Tag 2 – Erlebnistag

Alle Jahre wieder übernehmen die Zeltlagereporter für einen Tag das Kommando über die Tastatur und Kamera und berichten über die Erlebnisse vor Ort.

Frisör

Beim Frisör waren Puppenköpfe mit Haaren aus Indien. Die Kinder haben nicht nur den Puppen schöne Frisuren gemacht, sondern auch sich gegenseitig. Die Frisöre hatten nicht nur Puppen, sondern auch Lockenwickler und Haarklammern dabei.

Muffins:

Bei dem Programm Muffins backen haben die Kinder Schoko- und Buttermilch-Kirsch-Muffins . Sie haben das für das ganze Zeltlager gebacken. Sie waren genau bei den Abmessungen und haben ein bisschen Quatsch gemacht. Sie haben den Teig mit einem Handrührgerät und anschließend den Muffinteig in die Förmchen gefüllt.

 

Bergwacht

Die Bergwacht war da. Sie hat eine Seilrutsche gebaut mit der Seilrutsche konnten die Kinder vom Berg ins Tal rutschen . Bei der Fahrt auf der rund 20 Meter langen Strecke  musste man sich gut auf die Landung vorbereiten .

Imker

Neu war der Imker. Er hat einen seiner Stöcke mit Bienen mitgebracht. Sie waren ganz ruhig und man konnte gut beobachten, wie die Waben oder Bienen aussahen.

 

Selbstverteidigung

Das Team NEIN aus Pfullingen gibt schon lange Kurse zur Selbstverteidigung. Tom der Trainer bringt den Kindern bei wie sie einen Angreifer richtig blocken und sich schützen. Dabei lernen sie das indem ein Kind den Angreifer und ein Kind den Verteidiger spielt.

 

Fechten

Lukas hat ein Aufwärmtraining mit den Kindern gemacht und dann ein paar einfache Übungen und Kämpfe mit ihnen gemacht. Er fechtet schon lange. Die Bewegung der Beine ist dabei sehr wichtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s